Corona-Virus – Internationale Einschränkungen – Stand: 13.03.2020

Tschechien:

Aufgrund der Tatsache, die Regierung für Tschechien den Notstand ausgerufen hat, gelten für den Güterverkehr im Moment folgende Einschränkungen: Bei der Einreise aus D und AT nach Tschechien über die üblichen Grenzübergänge werden die Personen/Fahrer kontrolliert. Dies gilt ab Freitag 13.03. 24:00 Uhr und wird höchstwahrscheinlich zu langen Wartezeiten bei der Einreise nach Tschechien führen. Wahrscheinlich wird Personen/Fahrern mit Krankheitssymptomen die Einreise verweigert, sofern es keine tschechischen Staatsbürger sind. Bei tschechischen Fahrern muss mit einer Quarantäneanordnung gerechnet werden.

Slowakei:

Die Slowakei hat ebenfalls den Ausnahmezustand erklärt. LKW-Fahrer werden stichprobenartig kontrolliert und dürfen, wenn sie keine Symptome haben, weiterfahren. Für Privatpersonen gilt: nur Personen mit ständigem oder vorübergehendem Wohnsitz im Land werden die Slowakei erreichen, und alle Personen, die aus dem Ausland kommen (egal von welchem Land), werden unter Quarantäne gestellt.

Österreich:

Österreich hat – ähnlich wie zuvor Italien – verfügt: Geschäfte bleiben ab Montag dem 16.03.2020 geschlossen – das gilt aber nicht für den Lebensmittelhandel, Apotheken, Drogerien, Post, Banken und andere Geschäfte, die für die Grundversorgung notwendig sind. Es ergeht somit auch hier die dringende Aufforderung, nur noch Sendungen zu versenden, deren Zustellung auch möglich ist. Bitte stellen Sie ab nächste Woche sicher, dass die Annahme der Sendungen durch eine Rücksprache mit Ihren Kunden sichergestellt ist.

Darüber hinaus sind ab sofort zwei besonders vom Coronavirus betroffene Gebiete in Tirol gemäß Beschluss der Bundesregierung für zwei Wochen unter Quarantäne gestellt. Betroffen sind das Paznauntal mit Tourismus-Hotspots wie Ischgl und Galtür sowie St. Anton am Arlberg. Es können somit dort keine Abholungen und Zustellungen mehr gemacht werden.