Beförderung (Prüfung) von Lithiumbatterien ab dem 01.01.2020

- Ohne Prüfzusammenfassung geht es nicht –

Lithiumbatterien finden vielfach Verwendung in E-Bikes, Gartengeräten, Autos, Laptops, Elektrowerkzeugen und vielen anderen, täglich genutzten Geräten.

Wir möchten Sie hiermit auf Ihre Pflichten aufmerksam machen, sofern Sie Lithiumbatterien zum Versand bringen.

Ab dem 01.01.2020 ist darauf zu achten, dass eine Prüfzusammenfassung vom Hersteller für die zu Versand gebrachten Batterien vorliegt.
Diese ist auf Verlangen der Behörden innerhalb von 24 Stunden zur Verfügung zu stellen.

Ohne die Bestätigung, dass eine solche Prüfbescheinigung vorliegt, darf die Sendung nicht transportiert werden.

Aus diesem Grunde benötigen wir von Ihnen bei Auftragserteilung – zusätzlich zu den erforderlichen Gefahrgutdaten gemäß ADR -
eine schriftliche Bestätigung zur Prüfbescheinigung.

Sollten Sie in diesem Zusammenhang noch Fragen haben, wenden Sie sich gerne an die Ihnen bekannten Ansprechpartner der Fachabteilungen.