Auswirkungen des Corona-Virus – Stand: 16.03.2020

Die Dynamik der Maßnahmen, die Verkündigung des Notstands, Schließung bestimmter Gebiete und Grenzen hat über das Wochenende in Europa stark zugenommen. Die damit verbundenen Wartezeiten und Verzögerungen dürften sich ausweiten. Darüber hinaus sind in weiteren Ländern für heute weitere Pressemitteilungen der Regierungen angekündigt (z. B. CH, NL).

Um zusätzliche Kosten zu vermeiden, bitten wir Sie daher nochmals, nur Ware zum Versand zu bringen, die auch sicher zugestellt werden kann.

Ab sofort können B2C-Sendungen weder national noch international mit dem Premiumprodukt ServiceLine1 oder ServiceLine2 abgefertigt werden. Zum Schutz des Fahrpersonals und der Kunden sollen Kontakte innerhalb der Wohnung / an der Verwendungsstelle vermieden werden. Dies gilt sowohl für Zustell- als auch für Abholsendungen im Privatkundenbereich.


Tschechien Stand 16.03.:

Seit heute Nacht um 03:00 Uhr hat die tschechische Regierung einige Städte im Osten des Landes abgeriegelt. Diese Städte stehen unter totaler Sperre, so dass weder Abholungen noch Auslieferungen stattfinden können. Die folgenden Städte sind von der Sperre betroffen:

CZ 784 01 Litovel,

CZ 783 91 Uničov

CZ 784 01 Červenka

CZ 784 01 Chořelice,

CZ 783 21 Chudobín,

CZ 783 21 Myslechovice,

CZ 783 21 Nasobůrky,

CZ 783 21 Nová Ves u Litovle,

CZ 784 01 Rozvadovice,

CZ 783 24 Savín,

CZ 784 01 Tři Dvory u Litovle

CZ 784 01 Unčovice,

CZ 783 21 Víska u Litovle,

CZ 783 91 Benkov u Střelic,

CZ 789 75 Brníčko,

CZ 783 91 Dětřichov,

CZ 783 91 Dolní Sukolom,

CZ 783 91 Horní Sukolom,

CZ 783 91 Nová Dědina u Uničova,

CZ 783 91 Renoty

CZ 783 91 Střelice u Litovle

Alle anderen Transporte von und nach der Tschechischen Republik sind noch möglich.

Es sind Verzögerungen an den Grenzen zu erwarten, da die kleineren Grenzübergänge geschlossen sind und Gesundheitschecks durchgeführt werden.

Offene Grenzübergangsstellen mit Deutschland: Offene Grenzübergangsstellen mit Österreich:
• Strážný / Philippsreut

• Pomezí nad Ohří / Schirnding

• Rozvadov - highway / Waidhau

• Folmava / Furth im Wald-Schafberg

• Železná Ruda / Bayerisch Eisenstein

• Krásný Les / Breitenau

• Hora sv. Šebestiána / Reitzenhain

• Dolní Dvořiště / Wullowitz

• České Velenice / Gmünd

• Hatě / Kleihaugsdorf

• Mikulov /Drasenhofen

Italien Stand 16.03.:

Die Notfallsituation führt nun zu den ersten Engpässen in der Verteilung der Waren in Italien.

Die gesamte Provinz Avellino (Kampanien) steht unser strenger Beobachtung, die dortige Gemeinde Ariano Irpino befindet sich in Quarantäne und ist daher nicht anfahrbar.

Frankreich Stand 16.03.:

Am vergangenen Samstag hat die französische Regierung weitere Maßnahmen ergriffen.

Unter anderem ist eine davon, dass stationäre Handelsaktivitäten, die nicht in Verbindung mit Lebensmitteln oder Pharmazeutika stehen, nun verboten sind und somit Nicht- Lebensmittelgeschäfte, Nicht-Pharma-Geschäfte, Bars, Restaurants etc. nun b.a.w. geschlossen sind. Bitte beachten Sie, dass das Netzwerk nun nicht mehr bei solchen Geschäften anliefern kann.

Irland Stand 16.03.

Unsere irischen Kollegen haben uns mitgeteilt, dass ihre Kunden aufgrund der jüngsten Entwicklungen sind nicht mehr bereit sind, Papier entgegenzunehmen. Daher arbeitet man an einer papierlosen oder anderen Lösung für einen ordnungsgemäßen Abliefernachweis.

Andere Dienstleistungen und der Warenfluss bleiben davon unberührt.

Slowakei Stand 13.03.:

Die Slowakei hat ebenfalls den Ausnahmezustand erklärt. LKW-Fahrer werden stichprobenartig kontrolliert und dürfen, wenn sie keine Symptome haben, weiterfahren. Für Privatpersonen gilt: Nur Personen mit ständigem oder vorübergehendem Wohnsitz im Land werden die Slowakei erreichen, und alle Personen, die aus dem Ausland kommen (egal aus welchem Land), werden unter Quarantäne gestellt.

Österreich Stand 16.03.:

Österreich hat – ähnlich wie zuvor Italien – verfügt: Geschäfte bleiben ab Montag dem 16.03.2020 geschlossen – das gilt aber nicht für den Lebensmittelhandel, Apotheken, Drogerien, Post, Banken und andere Geschäfte, die für die Grundversorgung notwendig sind. Es ergeht somit auch hier die dringende Aufforderung, nur noch Sendungen zu versenden, deren Zustellung auch möglich ist. Bitte stellen Sie sicher, dass die Annahme der Sendungen durch eine Rücksprache mit Ihren Kunden sichergestellt ist.

Darüber hinaus sind ab sofort zwei besonders vom Coronavirus betroffene Gebiete in Tirol gemäß Beschluss der Bundesregierung für zwei Wochen unter Quarantäne gestellt. Betroffen sind das Paznauntal mit Tourismus-Hotspots wie Ischgl und Galtür sowie St. Anton am Arlberg. Es können somit dort keine Abholungen und Zustellungen mehr gemacht werden.